FAQ

 

Warum sollte ich studieren und mich der Doppelbelastung Arbeit und Studium aussetzen?

 

Bestimmte berufliche Ziele lassen sich ohne ein Studium nicht erreichen bzw. erfordern einen akademischen Grad. Dies lässt sich auch immer wieder durch Gespräche mit unseren Studierenden bestätigen, die sich für den berufsbegleitenden Studiengang „BWL und Unternehmensführung“ entschieden haben, um vor allem in größeren Unternehmen die berühmte „gläserne Decke“ zu durchstoßen. Das Thema „lebenslanges Lernen“ wird gerade in heutigen Zeiten des Wandels und der Schnelllebigkeit zu einem wichtigen Punkt in Unternehmen. Durch Ihre praktischen Fähigkeiten, die Sie in Ihrer Ausbildung erlernt haben sowie durch Vorqualifikationen bringen Sie eine optimale Basis für das Studium an der Hochschule München mit, die in Ihrer Lehre für die Verbindung von Praxis und Theorie steht. Somit haben Sie mit der Hochschule München einen Partner, der Ihre Stärken gezielt fördert und Ihnen dabei hilft, Ihren nächsten Karriereschritt zu machen.

 

Was zeichnet die Hochschule München aus?

 

Die Hochschule München ist eine der renommiertesten Hochschulen in Deutschland (Platz 1). Bei den Personalverantwortlichen genießt sie einen exzellenten Ruf und steigert somit Ihre Einstiegchancen bei Unternehmen. Des Weiteren ist der Studiengang „BWL & Unternehmensführung“ gezielt so ausgerichtet, dass Sie Beruf und Studium optimal verbinden können und somit Ihren maximalen Mehrwert aus Ihrem Studium neben dem Beruf ziehen können.

 

Welche Perspektiven eröffnet mir der Bachelor?

 

Den Absolventen stehen prinzipiell alle Wege offen. Es ist sowohl für angehende Führungskräfte als auch für Selbstständige wichtig und erfolgversprechend das im Studium Erlernte, wie Werkzeuge und Methoden der BWL, auch in ihren eigenen Tätigkeiten umzusetzen. Die Sensibilisierung für betriebswirtschaftliche Bereiche und Themen ist dabei ein wichtiger Faktor. Angestellte sollten das Gespräch mit ihren Vorgesetzten suchen, um neue Aufgabenfelder und neue Positionen zu erreichen. Auch für Studierende, die sich gänzlich neu orientieren möchten, stehen die Chancen gut. Hochqualifizierte Arbeitnehmer werden gesucht und so kann vor allem in kleineren bis mittleren Unternehmen schnell die Karriere vorangetrieben werden, wenn man seine Stärken einzusetzen und mit Wissen zu überzeugen weiß.

Durch das Erreichen von 210 ECTS-Punkten erhalten Sie zudem die Möglichkeit, ein Masterstudium anzuschließen. Diese Möglichkeit haben bereits einige unserer Absolventen des Studienganges „BWL und Unternehmensführung“ genutzt und studieren bereits in einen der berufsbegleitenden Masterstudiengänge der Hochschule München.

 

Was unterscheidet staatliche Hochschulen von privaten Einrichtungen?

 

Staatliche Hochschulen haben bei den Unternehmen der freien Wirtschaft in der Regel eine bessere Reputation. Die Hochschule München steht für eine sehr hohe Qualität in der Lehre. Mit einem Abschluss Bachelor of Arts sind Sie allen Vollzeitstudierenden gleichgestellt. Der Anspruch des Studienganges ist, dass Sie Prüfungen und Vorlesungen auf dem gleichen Niveau wie Vollzeitstudierende erhalten, um eine vollkommene Gleichstellung zu gewähren. Dieser Anspruch ist oftmals bei privaten Anbietern nicht gegeben.

 

Warum muss ich Studiengebühren zahlen?

 

Da duale oder berufsbegleitende Studiengänge keine staatliche Bezuschussung erhalten, sind diese immer kostenpflichtig. Betrachtet man die Gesamtkosten gegenüber anderen Hochschulen oder privaten Anbietern, liegen die Studiengebühren für den Studiengang „BWL und Unternehmensführung“ im unteren Durchschnitt. TIPP: Informieren Sie sich über Finanzierungsmöglichkeiten bzw. über Stipendien. Durch diese können Sie bis zu 50% der Studiengebühren rückzahlungsfrei als Zuschuss erhalten. Sprechen Sie auch mit Ihrem Steuerberater: Ein Weiterbildungsstudium verursacht Werbungskosten, wie Fahrtkosten, Studiengebühren, Literatur, u.v.m., die Sie in Ihrer Steuererklärung geltend machen können.

 

Wie und wo kann ich mich bewerben?

 

Die Bewerbung für das berufsbegleitende Studium „BWL und Unternehmensführung“ findet online von 02.Mai bis 15.Juli statt. Nähere Informationen finden Sie >>hier<<.

Sollten Sie vor Ihrer Anmeldung Fragen haben, wenden Sie sich gerne über das Kontaktformular des Studienganges vorab bei der Studiengangsleitung oder der Studiengangsassistenz.

 

Welche Bewerbungsfristen gibt es?

 

Der Studiengang „BWL und Unternehmensführung“ startet jedes Jahr zum Wintersemester am 01.Oktober. Bewerbungen sind von 02. Mai bis 15. Juli möglich. Nur zu diesem Zeitraum ist auch das Online-Bewerbungsverfahren möglich.

 

Was brauche ich für meine Bewerbung?

 

Für eine vollständige Bewerbung, die zunächst online erfolgt, müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Motivationsschreiben
  • das im Rahmen des Onlineantrags ausgefüllte Bewerbungsschreiben inkl. Aller dort angegebenen notwendigen Unterlagen, z.B. Zeugnisse etc.
  • Lebenslauf
  • Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis einer einschlägigen, qualifizierten Berufstätigkeit nach dem  
  • Erwerb der Hochschulzugangsberechtigung bzw. des gleichwertigen Abschlusses
  • Nachweis der beruflichen Qualifikation

Wichtige Formulare zum Download finden Sie >>hier<<.

 

Wie viele Studienplätze werden jedes Jahr vergeben?

 

In der Regel werden max. 35 Studienplätze pro Studiengruppe vergeben. Versuchen Sie, mit einem aussagekräftigen Motivationsschreiben von sich zu überzeugen und achten Sie auf die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen.

 

Was ist ein Motivationsschreiben?

 

Ein Motivationsschreiben ist nicht mit einem Bewerbungsschreiben zu verwechseln. Ein Motivationsschreiben soll die Persönlichkeit und Fähigkeiten des einzelnen Bewerbers darstellen. Im Gegensatz zum Bewerbungsschreiben geht es mehr in die Tiefe und ähnelt einem Charakteristikum. Stellen Sie dar, warum Sie sich für das Studium „BWL und Unternehmensführung“ interessieren und was Sie auszeichnet und mitbringen, um dieses Studium gut zu absolvieren. Eine kurze Darstellung darüber, welche Berufsausbildung und weitere Qualifikationen Sie haben sowie eine Erläuterung, in welcher Position gerade tätig sind und was Ihre beruflichen Ziele sind, geben gute Anhaltspunkt für die Einleitung und den Schlussteil Ihres Motivationsschreibens und helfen der Studiengangsleitung, Sie besser einzuordnen und Ihre Fähigkeiten einzuschätzen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Hochschule für angewandte Wissenschaften München Studiengangleitung Prof. Dr. Huber-Jahn, Prof. Dr. Eckstaller Alle Angaben ohne Gewähr